Eine Geschichte von Hundetraining und Test-Driven-Development

Bevor mein Weg in der Softwareentwicklung begann, arbeitete ich für viele Jahre als Hundetrainerin. Die Erfahrungen aus dieser Zeit sind der Grund, warum ich mich auf ersten Blick Hals über Kopf in Software-Testing verliebt habe!

Also, lasst uns darüber sprechen, was TDD mit Hundetraining gemeinsam hat. TDD, das ist die Abkürzung für Test-Driven-Development und viel mehr als einfach nur eine Technik, wie ihr Tests schreiben könnt. TDD nimmt direkten Einfluss auf das Design eurer Software. Ich möchte eine neue Perspektive dazu geben und werde TDD in JavaScript erklären, in dem ich es mit Hundetraining vergleiche.

Test-Driven-Development hat so vieles mit dem Training von Hunden gemeinsam, dass ihr am Ende vom dem Vortrag nicht nur ein Stück Code test-getrieben schreiben könnt, ihr könnt dann auch einem Hund einen kleinen Trick beibringen! Naja, letzteres zumindest theoretisch.

Vorkenntnisse

Der Vortrag ist für Anfänger geeignet, ein generelles Verständnis von JavaScript und automatisiertem Software-Testing ist von Vorteil, aber nicht unbedingt nötig.

Lernziele

Ein Verständnis dafür, was TDD ist, wie es funktioniert und wie ein simples Programm komplett Test-driven entwickelt werden kann.

 

Speaker

 

Mirjam Bäuerlein
Mirjam Bäuerlein Obwohl Mirjam bereits in jungen Jahren programmieren lernte, startete ihre berufliche Laufbahn an anderer Stelle. Sie arbeitet in der Buchhaltung, als Management-Assistentin und in der Office-Administration, um anschließend Hundetrainerin zu werden. Nach vielen Jahren Coaching von Menschen mit Hund, mit Schwerpunkt auf Verhaltensauffälligkeiten, wechselte Mirjam erneut ihren Karriereweg und wurde Softwareentwicklerin. Aktuell arbeitet sie als Frontend-Entwicklerin bei BRYTER, wo sie dabei hilft, eine No-Code-Automatisierungsplattform zu bauen: mit jeder Menge Tests im Frontend!


Accso
MaibornWolff

enterJS-Newsletter

Sie möchten über die enterJS
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden