Blazor: Echte Single-Page-Web-Apps jetzt mit WebAssembly, .NET und C# sowie etwas JavaScript entwickeln

Mit Blazor WebAssembly (die fertige Version erscheint im Mai 2020) können Entwickler aus dem Umfeld von .NET und C# nun echte Single-Page-Anwendundgen programmieren, die auf Basis von WebAssembly in jedem modernen Browser laufen. WebAssembly besitzt normalerweise keinen Zugang zum DOM des Browsers. Microsoft hat mit dem Blazor diese Grenze gesprengt. Etwas JavaScript ist freilich hier und da (noch) unerlässlich.
Holger bietet Dir in diesem Workshop anhand eines Praxisszenarios (Aufgabenverwaltung "MiracleList") einen kompakten Einstieg in die SPA-Programmierung mit Blazor.

Gliederung des Workshops:
  • Architektur von Blazor WebAssembly
  • Vor- und Nachteile von Blazor WebAssembly gegenüber anderen Webframeworks
  • Projektaufbau und Debugging in Visual Studio
  • Komponentenarchitektur und Routing
  • Razor-Syntax und Ereignisbindung
  • Dependency Injection (DI)
  • Grenzen von Blazor und Interoperabilität mit JavaScript
  • Zustandsverwaltung
  • Formulare/Eingabemasken
  • Zugriff auf WebAPIs und gRPC-Dienste
  • Nutzung von Klassenbibliotheken / Kapselung in Razor Class Librarys
  • Authentifizierung und Benutzerverwaltung
  • Überblick über die verfügbaren Erweiterungen

Vorkenntnisse

Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollten Grundkenntnisse in HTML, JavaScript und C# besitzen, um dem Workshop optimal folgen zu können.

Lernziele

Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die Architektur und alle wichtigen Konzepte der SPA-Programmierung mit WebAssembly, Blazor und C# an einem Praxisbeispiel kennen. Sie lernen auch, in welchen Fällen JavaScript zusätzlich erforderlich ist. Nach dem Besuch des Workshops sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Lage, erste Blazor-Anwendungen selbst zu schreiben.

 

Speaker

 

Holger Schwichtenberg
Holger Schwichtenberg ist technischer Leiter des .NET-Expertennetzwerks www.IT-Visions.de, das zahlreiche Unternehmen in Europa durch Beratung, Schulung und Softwareentwicklung unterstützt. Er entwickelt in der Praxis Unternehmenssoftware mit JavaScript/TypeScript sowie C#. Durch seine Auftritte auf zahlreichen Fachkonferenzen und mehr als 70 Fachbücher ist er sehr bekannt.


MaibornWolff

enterJS-Newsletter

Sie möchten über die enterJS
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden