Vielen Dank an alle Beteiligten für eine tolle enterJS 2024! Im Herbst geht es weiter mit Online-Events zu React und Barrierefreiheit im Web

CRUD ist ein Anti-Pattern, oder: Wie ich lernte, Event-Sourcing zu lieben

Versuch mal, ein Märchen zu erzählen, und dabei ausschließlich die vier Verben Create, Read, Update und Delete zu nutzen. Das Ergebnis wird – garantiert! – eher verschrecken als faszinieren.

Doch wenn CRUD selbst für einfache Geschichten wie Märchen völlig ungeeignet ist, warum versuchen wir dann tagtäglich, weitaus komplexere (Business-)Geschichten mit diesen vier Verben zu erzählen? Warum limitieren wir uns selbst? Warum setzen wir nicht viel eher auf eine fachliche, semantisch reichhaltige und vielfältige Sprache? Ganz einfach: Weil wir am Ende ja doch wieder CRUD machen müssen, spätestens in der Datenbank. Glauben wir zumindest.

Doch was, wenn es eine Alternative gäbe? Was, wenn du Anwendungen so entwickeln könntest, dass sie die zugrundeliegende Fachlichkeit nicht nur adäquat abbilden, sondern von der UI bis zur Persistenz auch eine viel aussagekräftigere und nachvollziehbarere Geschichte erzählen würden? Kurz: Wenn du einfach bessere Software schreiben könntest? Das geht: Mit Event-Sourcing. Und Golo Roden zeigt dir wie.

Vorkenntnisse

  • Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich

Lernziele

  • Verstehen, was Event-Sourcing ist, welche Vorteile es im Vergleich zu CRUD bietet, und wie es sich in der eigenen Anwendung einsetzen lässt

Speaker

 

Golo Roden
Golo Roden ist Gründer und CTO der the native web GmbH. Er beschäftigt sich mit der Architektur und der Entwicklung von verteilten Web- und Cloud-Anwendungen sowie -APIs, auf der Basis von Event-Sourcing, CQRS und Domain-Driven Design (DDD).


Gold-Sponsor

Zalari

Silber-Sponsoren

adesso
Okta
R+V

enterJS-Newsletter

Du möchtest über die enterJS
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden