English version

Call for Proposals

Vom 23. bis 26. Juni 2020 laden wir bereits zum siebten Mal Entwicklerinnen und Entwickler aus dem Unternehmensumfeld ein, sich auf der enterJS mit dem Einsatz von JavaScript und den damit verbundenen unternehmensweiten Herausforderungen zu beschäftigen und sich darüber auszutauschen. Zwar ist das Thema mittlerweile vielen vertraut, in der Tiefe gibt es jedoch noch einiges zu entdecken und sich verändernde Ansprüche sorgen dafür, dass es genug Bedarf zum Austausch gibt.

Die Veranstalter der enterJSheise Developer, iX und dpunkt.verlag – laden alle Interessentinnen und Interessenten herzlich ein, ihre Vortrags- und Workshopvorschläge bis zum 17. Januar 2020 einzureichen. Die Hauptkonferenzsprache ist Deutsch. Wir streben jedoch an, dass ein Drittel der Vorträge in Englisch gehalten wird.

Das Team der enterJS möchte alle Sprecherinnen und Sprecher vor der Einreichung noch einmal auf den Code of Conduct der Konferenz aufmerksam machen und auf dessen Einhaltung bestehen.

Die enterJS besteht aus zwei Hauptkonferenztagen und zwei Workshop-Tagen. Ziel der enterJS ist es, Themen zu behandeln, die für den Arbeitsalltag von JavaScript-Entwicklerinnen und -Entwicklern in Unternehmen unterschiedlicher Größe relevant sind. Beim Verfassen eines Vorschlags solltest Du dir deshalb immer die Frage stellen, inwiefern der Inhalt für diese Gruppe von Bedeutung ist. So kann es etwa für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer relevant sein, vorhandene Infrastrukturen oder über die Zeit gewachsene Softwaresysteme bei der Entwicklung mit JavaScript zu berücksichtigen. Bedenke darüber hinaus, dass die Vorkenntnisse sehr unterschiedlich sind und sowohl Sprachumsteigerinnen und -umsteiger als auch JavaScript-Experten zum Publikum zählen.

Simona Cotin @ enterJS 2019 Simona Cotin @ enterJS 2019

Gewünscht sind entweder Vorträge zu 45 Minuten oder längere Sessions mit 75 Minuten – entweder in Deutsch oder Englisch. Workshops sind als ganztägige Veranstaltungen mit 7 Stunden geplant.

Wir bitten zum 17. Januar 2020 um die Einreichung zielgruppengerecht ausgearbeiteter Abstracts (ca. 400 bis 700 Zeichen) für den geplanten Vortrag. Generell sollten die eingereichten Abstracts sachlich und präzise formuliert sein, damit der Programmbeirat eine gute Vorstellung vom Inhalt des angestrebten Talks bekommt. Die Bewerbung unterstützendes Zusatzmaterial (Lang-Abstracts, Slides, Aufsätze etc.) sind ebenfalls willkommen.

Um die Vorträge besser einschätzen zu können, bitten wir Dich darum, einige Schlagworte für den Vortrag zu vergeben (beispielsweise welches Themengebiet abgedeckt wird, welche Tools zum Einsatz kommen ...) und jeweils einen Satz zu den gewünschten Voraussetzungen der Zuhörerinnen und Zuhörer sowie dem Ziel des Vortrags zu verfassen.

Um wenig erfahrenen Sprecherinnen und Sprechern bei Bedarf eine Hilfestellung zu geben, bieten wir an, Vorschläge vor der Einreichung per E-Mail zu besprechen und eventuelle Hürden gemeinsam zu meistern.

Themen und Themenbereiche

  • Frameworks, Tools und Bibliotheken
  • Performance
  • Qualitätssicherung
  • Sicherheit
  • Standards
  • Integration in Legacy-Systeme
  • Softwarearchitektur, Best Practices
  • UI/UX
  • Verteilte Systeme, Virtualisierung
  • Entwicklung und Einbettung von Diensten
  • Rechtliche Aspekte
  • Erfahrungsberichte

Review-Prozess und Speaker-Kompensation

Der Review-Prozess läuft anonymisiert ab, das heißt Namen und Unternehmenszugehörigkeiten der Vortragenden sind dem Beirat während der Diskussion der Vorschläge nicht bekannt, um Objektivität zu wahren. Vorschläge, die allein der Präsentation eines eigenen Produkts dienen, sind für den Review-Prozess nicht zulässig. Sollte an einem derartigen Vortrag Interesse bestehen, melde dich bitte bei unserem Sponsoren-Ansprechpartner.

Vortragende bekommen die An- und Abfahrt, entsprechend einem Bahnticket zweiter Klasse, und notwendige Übernachtungen in Darmstadt bezahlt und erhalten freien Eintritt zu den beiden Konferenztagen. Workshop-Leiterinnen und -Leiter erhalten zusätzlich eine finanzielle Vergütung. Sprecherinnen und Sprecher, die aus dem Ausland einfliegen müssten, sollten sich bezüglich der Finanzierung der Reise mit den Organisatoren in Verbindung setzen.

Rainer Hahnekamp @ enterJS 2019 Rainer Hahnekamp @ enterJS 2019

Der Programmbeirat besteht aus Kristin Baumann, Michael Hladky, Holger Schwichtenberg, Sebastian Springer, Melanie Feldmann und Björn Bohn. Das fertige Programm wird voraussichtlich im Februar 2020 online stehen.

Solltest Du Fragen zur Konferenz oder zum Programm haben, wenden dich bitte an info@enterjs.de

Reiche Deine Vorschläge bitte über unser Online-Formular ein.